Christkindlesmarkt Freiburg-Ebnet 2013

Wir waren gestern Abend bei der Vorbesprechnung für den Christkindlesmarkt in Freiburg-Ebnet. Und wir freuen uns sehr, dort einen Standplatz bekommen zu haben und dabei sein zu dürfen.

Die Geschichte des Christkindlesmarkt hat uns fasziniert. Der Christkindlesmarkt wurde vor 25 Jahren von Frau Richtsteiger ins Leben gerufen. Sie kam damals von Nürnberg nach Freiburg und meinte, dass in Freiburg ein richtiger Christkindlesmarkt fehlt. Aber der beste Ort den es dazu geben könnte, sei das Schloss. Da dies aber in Privatbesitz ist, komme es ja nicht in Frage. Durch Zufall kam Frau Richtsteiger mit dem Besitzer des Schlosses Herrn von Gayling ins Gespräch. Ich glaube als sie in der Schlange beim Milchholen stand :). Als sie von ihrer Idee erzählte, meinte Herr von Gayling einfach: Sie können ihren Christkindlesmarkt am Schloss planen, ja klar.

Und bis heute ist es immer noch so, dass der Besitzer des Schlosses, dieses ohne jede Gebühr für den Christkindlesmarkt zur Verfügung stellt. Der soziale Gedanke steht im Vordergrund. Jeder Marktbeschicker kann am Ende entscheiden, wieviel er spendet. Ganz  nach dem Motto: „Verkauft man gut, spendet man viel. Verkauft man wenig spendet man auch“. Jedes Jahr wird der Gewinn an soziale Einrichtungen gespendet.

Heute ist der Christkindlesmarkt weit über die Region hinaus bekannt. Marktbetreiber kommen aus Essen, München, der Schweiz und aus Frankreich um hier verkaufen zu dürfen. Uns ist heute noch mal so richtig bewusst geworden, wie besonders der Ebneter Christkindlesmarkt ist. Das hat uns jetzt nochmal richtig Antrieb gegeben, uns die nächste Woche nochmals ins Zeug zu legen.

Zuerst hatten wir uns gewundert, warum wir laut Checkliste am 1. Advent schon um 7 Uhr beginnen sollen, unsere Stände zu bestücken. Der Christkindlesmarkt beginnt doch erst um 11 Uhr? Dann wurden wir aufgeklärt: um 9:30 Uhr kommen schon die ersten Besucher, so das Organisationsteam einhellig.

Der Ebneter Christkindlesmarkt ist wie unsere schönen Sachen aus Stoff und Filz: mit Liebe gemacht!
Wir freuen uns sehr auf den 1. Advent und laden euch ein vorbei zu schauen.
Bis dahin gibt es für uns noch einiges zu tun.

Manuela und Maria

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar