Erstes Nähwochenende

Am vergangen Wochenende haben wir uns in die Abgeschiedenheit von Maria’s Dachgeschosswohnung zurückgezogen und uns drei Tage Zeit genommen, um neue Ideen auszuprobieren und neue Modelle zu kreieren.

Tag 1

Aufgabe heute:
Wie können wir eine Tasche produzieren, die sich deiner Stimmung anpasst?
Bei der du dein Cover einfach nach Belieben wechseln kannst?

Darauf kommt’s an:
Jeder Reißverschluss, jeder Magnetverschluss und jedes Cover muss auf jede Basis-Tasche passen.

Und so lief’s:
12 Stunden Tüfteln – zu Zweit!
Ausmessen, zuschneiden, runternähen, auftrennen, nochmals neu zuschneiden, wieder ändern, „ach Mann, schon wieder vermessen“, Denkfehler… Kaffeepause!!!

Alles nochmals durchdenken – neue Ideen!

Neu ausmessen, nähen, testen, perfektionieren, Schablonen erstellen, ….. und ganz wichtig, immer alles schön schriftlich festhalten. Da kam ein buntes Wirrwar von Maßzahlen und Skizzen heraus. Zu Anfang mit Schwarz, dann mit rot korrigiert, mit grün die Korrektur der Korrektur festgehalten und hier und da haben wir noch ein bis zwei Farben mehr benötigt. Schließlich nähen wir ja zu zweit, an zwei unterschiedlichen Standorten. Und dann muss es passen. Und zwar perfekt!

Und das tut es jetzt!

Tag 2

ups… schon Sonntag Abend 😉

P.S. Keine Sorge, wir haben zwischendurch zur Ablenkung auch noch ein paar andere schöne Stücke entworfen und genäht.
Alles in allem ein tolles Wochenende.

Wechsel-Cover Motive

Ein Teil unserer neuen Wechselcover-Motive.